Siu Nim Tau

Siu Nim Tau Einführung

Die Siu Nim Tau ist die erste Form die man im Wing Tsun erlernt. Eine andere weit verbreitete Bezeichnung ist Siu Lim Tao “Kleine Idee”. Nach der Siu Nim Tau lernt man die Chum Kiu und danach die letzte der waffenlosen Formen, die Biu Tze. Die Siu Nim Tau ist eine Form, welche statisch ausgeübt wird. Die Beine bleiben in der typischen Wing Tsun Stellung. Hierdurch wird gleichzeitig der Stand trainiert, während man sich vor allem auf die Bewegungen der Siu Nim Tau konzentrieren kann. Besonders für Anfänger ist es wichtig, dass diese die Möglichkeit haben, sich exakt auf die zu trainierende Bewegung fokussieren können.

In der Siu Nim Tau werden die Grundprinzipien des Wing Tsun in Bewegung umgesetzt und man erlernt die grundlegenden Bewegungsabläufe kennen. Ferner wird durch ein korrektes Training die Muskulator geschmeidiger und der Bewegungsapparat flexibler. Vor allem ein geschmeidiger Bewegungsapparat ist für die weiteren Formen von großen Vorteil.

Die verschiedenen Sätze der Siu Nim Tau vermittel dem neuen Schüler darüber hinaus das Prinzip der “Zentrallinientheorie”. Die Bewegungen und der Stand sind so ausgelegt, dass sich der Schüler direkt mit dieser Theorie befassen muss. Abschließend soll durch die Siu Nim Tau aber auch die Atmung und die richtige “Krafterzeugung” gelehrt werden.

Siu Nim Tau – Die “kleine Idee”

Die Siu Nim Tau hat insgesamt acht Sätze und 108 Techniken und der Grund weshalb sie die erste Form ist, hat ihren Ursprung in der zugrundeliegenden Philosophie.  Der Begriff  “Kleine Idee” deutet dies bereits an. So geht man im Wing Tsun davon aus, dass man zunächst einen kleinen Überblick über das System benötigt und es gilt, sich auf diesen zu fokussieren. Durch das konzentrierte Üben der Siu Nim Tau erlangt der Schüler einen ersten Einblick in das Wing Tsun System. Ferner sieht der Lehrer, ob der neue Schüler in der Lage ist selbständig die gelernten Inhalte zu festigen. Nur wer es schafft, die kleine Idee fortlaufend  zu verbessern wird später eine ganzheitliche Vorstellung des Wing Tsun Systems erlangen. Daher ist es auch für den fortgeschritten Wing Tsun Anwender unabdingbar, die Siu Nim Tau weiterhin zu trainieren. Wer die Basis nicht beherrscht, dem bringen auch die höheren Formen relativ wenig, da diese noch komplexer sind und auf den Bewegungen der Siu Nim Tau aufbauen.

{ 1 trackback }

Heilfasten 2009 – Mein Résumé - Kawonga oder was...?
2. Januar 2010 um 13:30

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment